Interview mit Online-Austauschmöglichkeit: Welche Kraft ziehst du aus deinem Glauben?

Hier findest du die Hintergrundinformationen zum Hintergrund der Seite:

Hintergrund zu den Interviewfragen

Die Option, pro Frage verschiedene Kommentare zu erhalten und sich der Diskussion zu stellen, hat sicher seinen Reiz:

Welche Kraft ziehst du aus dem Glauben?

Das Interview Online

Wir freuen uns, wenn wir Gläubige finden, egal welcher Religionszugehörigkeit, die ein wenig berichten möchten!

Die Interviews sammeln wir, fassen zusammen und ziehen einen Extrakt, um je nach Religionszugehörigkeit ein zusammenfassendes Statement wiedergeben zu können. Ggf wählen wir aus jeder Gruppe eines aus, dass im Buch abgedruckt wird.

Aber wer sind wir überhaupt:
Stefan Wichmann: Ich bin neuapostolisch, gehe seit 56 Jahren in die Kirche und betreibe nebenbei eine kleine Website. (Auf der ich Werbung für meine Bücher mache, also lass ich die Websiteadresse mal weg. Denn ich möchte nicht verkaufen, sondern bin an einem Austausch interessiert.

Martin Dreyer:
Herausgeber und Mitautor der Volxbibel. Buchautor vor allem im christlichen Bereich.

Da wir also daran denken ein Buch zu veröffentlichen, möchten wir dir einige Fragen stellen und sind auf deine Auskünfte gespannt. Allerdings müssen wir auch Rechtliches einhalten:

Mit Abgabe bestätigt ihr, dass dieses Interview für diesen Zweck herangezogen werden darf und ggf. im Printbuch, eBook und für Werbezwecke im Internet auch gekürzt / für das jeweilige Medium optimiert veröffentlicht werden darf.

Wir fassen die Interviews zum einen zusammen. Zum anderen vergleichen wir diese unter folgenden Gesichtspunkten:
Wie erleben die Gläubigen unterschiedlicher Glaubensrichtungen ihren Gott? Radikal anders oder gleich? Ist da ein Kribbeln im Bauch? Ein Gefühl des inneren Friedens?

Gibt es einen Ansporn, dass Richtige zu tun?

Geht es nur um Wahrheit? Oder um Recht?

Welches Gewicht haben Gotteserfahrungen

Wie zeigt sich Gott in der jeweiligen Religion? Rachsüchtig oder liebevoll? Scharf oder freundlich?

Wenn Gott ein Gott ist, ist er dann Schizophren (z.B. bei den Christen: Unterschied alte <-> neue Testament: Auge um Auge <-> gegenseitiges Verzeihen)

Hat Gott verschiedene Persönlichkeiten?

Und wie gehen die jeweiligen Religionen damit um, wenn die Gläubigen zweifeln? Fühlt sich eine Glaubenskrise im Islam ähnlich an wie eine Glaubenskrise im Christentum? Ist in der Religion überhaupt Raum für Zweifel an der selbigen?

Danke für eure Antworten!

Werbung – Rezension zum Titel: UX Writing & Microcopy

Autor: Kinneret Yifrah
Verlag: Rheinwerk Computing; Auflage: 1 (20. Dezember 2019)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3836274036
____________________________________________________
Ich habe keine Stellen angemarkert, das ganze Buch wäre bunt geworden …
Redaktioneller Hinweis: Das Buch wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.
19 Kapitel rund ums Thema Verbesserung
Wie optimiere ich Bezeichnungen, wie meine Werbung und Website? Kann meine 15 Jahre alte Produktbeschreibung nicht bleiben, wie sie ist? Dieses Buch gibt Antworten!
So werden die Hauptthemen »Einleitung in UX-Writing«, »Erfahrung und Engagement« (z.B. zu Themen wie Newsletteranmeldung, Kontaktaufnahme, Fehlermeldungen, Leerzustände, Platzhalterbutton, der Fehler 404 und im dritten Teil die »Usability« (Umsetzung) beschrieben.
Meine Meinung,
Fremdworte wie Conversion oder Usability sind immer etwas schwierig. Der eine kennt die Begriffe, der andere nicht. Die neu entstandene Art, einen Interessierten in einen Käufer zu wandeln und die Handhabung für bessere Texte zu erläutern, wird mit dem Begriff Micocopy eingeführt, wobei die Suche nach der Erklärung, wofür ux eigentlich steht, schnell in Vergessenheit gerät. Die Autorin erläutert es, ohne die Abkürzung ux = User Experience aufzulösen, aber das woher, das wie und warum zeigt sie auf unterhaltsame Art und Weise, bringt zügig eine Definition und alsbald weiß der Leser, was ihm das ganze Thema bringt. Ich persönlich begann damit, mir Worte zu markieren (das geht auch elektronisch) und gab es bald auf. Da kann ich auch gleich im Stichwortverzeichnis schauen oder die Suchfunktion nutzen, wenn ich etwas nachlesen möchte.
Interessant war auch der Hinweis zum Urheberrecht. Den hatte ich so noch nicht gesehen und so mag allein dieser Punkt stellvertretend stehen für den ganzen Inhalt des Buches: Ja, es gibt immer wieder Ratgeber. Ja, die Wirkung von Worten dürfte bekannt sein, aber für das »Wie« und für das Umsetzen einer Strategie, für »Voice &amp; Tone Design« und der optimalen Herangehensweise, habe ich mir dieses Buch gemerkt und nicht einzelne Passagen.
Was also macht eine gute Website aus oder eine gute App? Die Anwendung selbst aber auch der beschreibende Text, egal bei welchem Produkt!
Fazit: Ich habe keine Stellen angemarkert, das ganze Buch wäre bunt geworden …

Evangelisch

Die Anhänger Luthers wurden ursprünglich als Lutheraner betitelt, was Luther gar nicht so gut fand. So ist wohl zu erklären, dass sich schon bald der Begriff evangelisch in Anlehnung an das Wort Evangelium durchsetzte.

Im unteren Teil dieses Beitrages wird übrigens ein evangelischer Kalender eingeblendet…

 

 

 

Erlebter Glaube – religiöse Erfahrung – was ist das denn eigentlich?

Eine Religiöse Erfahrung oder auch erlebter Glaube (Glaubenserlebnis) ist ein Erleben, bei dem du der Meinung bist, eine Hilfe gehabt zu haben, sei es von Gott einer höheren Macht.

Schauen wir beispielsweise in der Bibel (egal welcher), so lassen sich verschiedene Erleben finden.

Die ältesten stammen aus der Zeit vor Christi Geburt: Meiner Meinung nach ist das allererste Erleben bereits bei Adam anzusiedeln, dem Gott eine Gefährtin gab.

(Möchte mich jetzt aber nicht streiten ob es Lilith oder Eva war … 😉

Im Laufe der biblischen Geschichte kamen dann Mose mit dem brennenden Busch oder Elia, Henoch … Viele denen spektakuläre Dinge geschahen, die in der heutigen Zeit wohl eher in die Schublade unerforschte Gebiete fallen. Denken wir nur einmal an die Bundeslade, die laut mosaischem Gesetz nicht berührt werden durfte. Heute wissen wir, die Lade funktionierte durch die eingearbeiteten Metallplatten wie ein Kondensator. Usa, ein Gefolgsmann Davids, griff zu, als die Bundeslade am Kippen war und starb. Für Usa ein eher schlechtes Erleben der Wirksamkeit der Gesetze, für andere vor Ort sicher ein Zeichen, sich an die Gesetze zu halten und von daher für sie ein religiöses Erleben.

Welche religiösen Erfahrungen aber bleiben in der heutigen „aufgeklärten“ Zeit?

Welche Glaubenserlebnisse haben die Gläubigen heute?

Ein „sich behütet zu fühlen“?

Eine „Gebetserhörung“ zu erleben?

Für ein religiöses Erleben ist es unerheblich, ob sich ein Gläubiger „Christ“ nennt, „Muslim“ oder an eine „höhere Macht“ glaubt. Jeder ist gefragt und auch der Atheist, der ja an keinen Gott glaubt, könnte sich hier einbringen mit einem Erleben, dass für ihn Bestätigung ist, dass es keinen Gott geben kann. (Sind Kriege der Menschen Beweis genug dafür, dass es Gott nicht gibt? Beziehen wir das mal auf Kinder, die sich heftig streiten. Sie haben aber trotzdem Eltern oder?)

Also: Wovon könnt ihr berichten?

Die Neuapostolische Kirche – Körperschaft des öffentlichen Rechts

Kurzübersicht

Die Neuapostolische Kirche ging in England ca 1833 durch Prophezeiungen hervor, die während der katholischen Gottesdienste erfolgten. Die Prophezeiungen wurden von der Kirchenleitung verboten, es kam zu Abspaltungen in den Gemeinden und zur Gründung apostolischer Missionen, die über Hamburg nach Deutschland kamen und sich schnell ausbreiteten. Bereits 1863 formte sich in Deutschland die apostolische Kirche, aus der nach einer weiteren Abspaltung die Neuapostolische Kirche hervorging.

Ziel

Ziel und Erwartung ist die Erwartung der Wiederkunft Christi.

Welche Religionen gibt es überhaupt?

Die kleine Übersicht: religion.wichmann-reviews.de

Hier stelle ich nach und nach eine kleine Übersicht zusammen. Natürlich kenne ICH mich nicht in allen Religionen und angrenzenden Bereichen aus, aber ihr! Von daher bin ich gespannt auf Hinweise, Beiträge und Informationen, die allen weiterhelfen.

Eure Informationen können ein erläuternder Text sein, auf den ich, sofern sinnvoll, vom oben genannten Übersichts-Tabellenblatt aus verlinke oder den ich in einem meiner Bücher einfließen lasse … .

Dies kann aber auch ein Bericht, ein Erleben von euch sein, dass ich im Blog sammle: Deine-religioesen-erlebnisse, das ggf. kommentiert wird.

Mal sehen, wohin die Reise geht …