Rezension zum Pageeditor StarterBlocks

Werbung:

Review zu Pageeditor Starter Blocks

Um einen Text einzugeben wird der übliche Gutenberg Editor mit seinen üblichen Funktionen genutzt. Lediglich im oberen linken Bereich ist ein kleines Icon eingeblendet, dass es ermöglicht, vorgefertigte Templates einzubinden.

Ebenfalls linksseitig werden erforderliche Plugins angezeigt, sodass von vornherein klar ist, ob alle benötigten Erweiterungen vorhanden sind oder ggf. zusätzliche installiert oder erworben werden müssen.

Für meinen Test füge ich also eines der vorgefertigten Templates ein und fülle diese mit Inhalten. Das geht sehr einfach und schnell, ich kann also mit vorgefertigten Templates hantieren und brauche lediglich die Inhalte auszutauschen.

Für mich ist die Handhabung umständlich und wenn ich lediglich ein Video einbinden möchte, suche ich und klicke ich und suche, sodass mein Fazit ist: Für mich ist diese Bibliothek nichts, auch wenn sie sich in den Gutenbergeditor einfügt.

Nach Deinstallation des Plugins steht die Seite immer noch vollständig zur Verfügung.

Posted in Uncategorized.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachtet die Datenschutzbestimmngen